Schaffhauser Nachrichten: Schulschliessungen: Bildungsreferent Raphaël Rohner kritisiert Kurzfristigkeit: «Wir haben eine absolute Ungewissheit»

18. Dezember 2020

Am Dienstag hat der Schaffhauser Regierungsrat entschieden, dass nächste Woche kein Schulunterricht stattfindet. Ob...

Keine Termine

Die Delegiertenversammlung des Kantonalen Gewerbeverbandes(KGV) stand ganz im Zeichen der Wahlen und der regionalen Wertschöpfung.

von fb
 

SCHAFFHAUSEN Dass ihr das Engagement für die Region eine Herzensangelegenheit ist, daran liess Barbara Buchser an der gestrigen KGV­ Delegiertenversammlung im Park Casino keinen Zweifel. Die scheidende Präsidentin machte sich einmal mehr für die Projekte des Verbandes stark. Politische Unterstützung erhielt sie von Raphaël Rohner. Die Wettbewerbssituation gestalte sich mehr als anspruchsvoll. Umso wichtiger sei es, mit glaubwürdigen Kampagnen aufzutreten.

«Die KMU stehen für Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation», sagte der Stadtrat vor den gut 120 Anwesenden. Als Erfolgsfaktor konnten auch die positiven Zahlen der Jahresrechnung 2016 gewertet werden. «Wir sind auf gutem Weg, das Eigenkapital auf ein höheres Niveau zu heben», so KGV Geschäftsführerin Karin Spörli. Das stelle einen wesentlichen Aspekt der «Strategie 2009+» dar. Sie haben sogar Rückstellungen von 15 000 Franken erzielen können. Den geplanten Verlust für 2017 von 3080 Franken erklärte Spörli mit der Fülle der Projekte, welche die Anstellung einer zweiten Mitarbeiterin erforderten. Insgesamt stiessen alle statutarischen Geschäfte auf einvernehmliche Zustimmung.

Einstimmig angenommen wurden zudem die Wahlen des Präsidenten, des Vorstandes und der Revisoren. Es brauche Persönlichkeiten, die sich tat kräftig für den Verein einsetzen und die die langjährigen Investitionen weiter voranbringen, sagte Buchser. «Mit Sorge beobachte ich, wie die Wirtschaftsförderung oder Schaffhauserland Tourismus sukzessiv infrage gestellt werden», gab Buchser zu bedenken. Nachfolger Marcel Fringer bringe die idealen Voraussetzungen für das Präsidium mit. Er verfüge unter anderem über Erfahrungen im Verbandswesen und in der Politik.

Unter Applaus wurde er im Anschluss an seine Wahl wieder im Saal willkommen geheissen. Er nehme das Votum sehr gerne an und hoffe, die Fussstapfen seiner Vorgängerin ausfüllen zu können, sagte Fringer. Die Basis dafür hatte Buchser geschaffen.

sn 20170519

Marcel Fringer, neu gewählter Präsident des Kantonalen GewerbeverbandesSchaffhausen.
Bild: Selwyn Hoffmann
Wahlen 2020

Wahlen 2020

Agenda

Agenda

Meine Thesen

Meine Thesen

Politische Haltung

Politische Haltung

Politisches Enga-gement

Politisches Enga-gement

Raphaël Rohner privat

Raphaël Rohner privat

Kontakt

Kontakt