Schaffhauser Nachrichten: Fundamentalkritik an Schulgesetz

25. Januar 2022

Der Regierungsrat will die gesetzlichen Grundlagen für Privatschulen und Homeschooling schaffen. So einig sich die...

Keine Termine

Der Leichtathletik-Club Schaffhausen (LCS) feiert 2021 sein 75-Jahr-Jubiläum. Zu diesem schönen Geburtstag haben drei Autoren eine Festschrift herausgegeben, die auf dem Fronwagplatz präsentiert wurde.

Dario Muffler, Roman und Simon Sieber haben in diesem Jahr einen grossen Aufwand betrieben, um die Jubiläumsfestschrift mit vielen Facetten rechtzeitig herauszubringen. Sie und die weiteren Autoren – LCS-Präsident Peter Knoepfli sowie Hansjörg Wirz, der langjährige Präsident des Europäischen Verbandes – waren beim Festapéro ebenso dabei wie viele Exponenten aus der langen Geschichte der Schaffhauser Leichtathletik.

Als Festredner hatten sich aus der Politik Regierungsrat Patrick – seither hat der aktive OL-Läufer auch einen engen Bezug zur Leichtathletik, die er in seiner Ansprache nochmals unterstrich – und Stadtrat Raphaël Rohner angemeldet, er indes weniger als aktiver Sportler. «In der Kanti war ich jeweils sehr froh, wenn der Sportunterricht vorbei war …, das Geräteturnen mochte ich nicht so, doch im Weitsprung war ich einigermassen gut. Heute heisst Sport für mich vor allem Skifahren. Aber Chapeau vor all den Leistungen, heute im LCS erbracht werden», sprach Rohner seine Wertschätzung aus.

Zudem richteten der aktuelle LCS-Präsident Peter Knoepfli und einer der Festschriftautoren, Simon Sieber, Worte an die zahlreichen Gäste auf dem Fronwagplatz. «Wir feiern das 75-Jahr-Jubiläum, Swiss Athletics, der Schweizer Verband, erst 50 Jahre.» Das zeige, dass der 1946 aus dem Turnverein Schaffhausen entstandene LCS die Zeichen der Zeit erkannt habe und auch früh die Frauen-Leichtathletik aufgebaut habe.

So seien auch die nachhaltigen Erfolge einer Meta Antenen oder der anwesenden Isabella Keller-Lusti möglich geworden. Am 14. Februar 1946 wurde auf Initiative von Max Huber, Hans Bächtold und Walter Ess aus einer bestehenden Läufergruppe heraus der Leichtathletik-Club Schaffhausen gegründet. Was mit gut 20 Mitgliedern begonnen hat, ist heute ein Verein mit langer Geschichte und rund 200 aktiven Mitgliedern. «Die LCS-Erfolge der letzten 25 Jahre, vor allem der letzten 12 Jahre, haben wir einer guten Generation von Athletinnen und Athleten zu verdanken», betont LCS-Präsident Knoepfli, «als Club sind wir viel breiter geworden und haben eine grosse Läuferabteilung.»

Wünsche an die Politik

Peter Knoepfli formulierte gleich noch Wünsche an die Politik bezüglich Infrastruktur für die Leichtathletik: «Wir haben beim Munot einer der schönsten Anlagen weit und breit.

Aber sie sollte saniert werden, und gerne hätten wir sechs statt nur vier Bahnen, wie sie sonst auf allen Schweizer Bahnen üblich sind.» Und auch die Probleme während der Wintermonate sprach Knoepfli an, denn die Munot-Sporthalle dürften sie nicht benützen: Optimal sei es nicht, ständig nach St. Gallen zu fahren. «Daher würden wir gerne zusammen mit der Stadt eine eigene Indoorhalle erstellen.» Eine originelle Idee, die unbedingt geprüft werden sollte. Ein 75-Jahr-Jubiläum bietet dazu immer einen willkommen Anlass. (hcs.)

sn 20210821

Sie waren bei der Präsentation «75 Jahre – eine Festschrift des Leichtathletik-Club Schaffhausen» auf dem Fronwagplatz dabei (v. l.): der Lauf-affine Regierungsrat Patrick Strasser, Stadtrat Raphaël Rohner, Autor Simon Sieber, die sportliche Leiterin Corina Fendt, Autor Roman Sieber, LCS-Präsident Peter Knoepfli und Autor Dario Muffler. Bilder: H. C. Steinemann

Wahlen 2020

Wahlen 2020

Agenda

Agenda

Meine Thesen

Meine Thesen

Politische Haltung

Politische Haltung

Politisches Enga-gement

Politisches Enga-gement

Raphaël Rohner privat

Raphaël Rohner privat

Kontakt

Kontakt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.